Warenkorb0
0

Wie ein FroschRad entsteht...

Mein Ziel beim Entwurf jedes Rades ist nicht das beste Rad der Welt zu bauen, sondern Ihnen das Beste in Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten zu können. Die Fahrräder sollen funktionell, zuverlässig und zweckentsprechend sein.

Ein Froschrad beginnt immer mit einer Idee. Mindestens ein Jahr, bevor Sie das (klein-)serienmäßige Rad fahren können, mache ich mir erste Gedanken über den Einsatzbereich, die Sitzposition und die Ausstattung des zukünftigen Fahrrades. Nachdem das Rad in meinem Kopf Form angenommen hat, fange ich mit dem Rahmenentwurf an. Mit einem speziellen Computerprogramm werden Rahmen und Gabel gezeichnet. Für die Komponenten, die an das Rad montiert werden sollen, berücksichtige ich dabei die technischen Vorgaben der Komponentenhersteller (manche Teile werden an den Rahmen angepasst, z.B. Schutzbleche, Gepäckträger, Kettenschutz). Zu den anderen Komponenten, z. B. Schaltung, muss der Rahmen passend konstruiert werden. Gleichzeitig entsteht eine Spezifikation, in der sämtliche Bestandeile des Rades bis auf die letzte Schraube genau festgelegt werden.

Dann wird die Zeichnung aus technologischer Sicht vom Rahmenhersteller betrachtet, das heißt, es wird geprüft, ob alle zur Herstellung des Rahmens notwendigen Werkzeuge vorhanden sind. Fehlende Werkzeuge (z.B. Biegevorrichtung für bestimmte Rohrdurchmesser und Radien) werden entweder vom Rahmenhersteller beschafft oder, wenn die Kosten zu hoch sind, wird die Konstruktion des Rahmens geändert, so dass er mit vorhandenem Werkzeug hergestellt werden kann.

Wenn auf dem Computerbildschirm alles stimmt, wird der Prototyprahmen bestellt. Nach zwei Monaten ist es soweit. Endlich kann der Rahmen angefasst, aufgebaut und als fertiges, fahrbares Rad ausprobiert werden.

Jetzt ist der Zeitpunkt, an dem eventuelle Fehler bei der Konstruktion und Teilewahl zum Vorschein kommen und die Eigenschaften des Rades werden mit den ursprünglichen Zielvorgaben verglichen. Wenn wir mit dem Fahrrad zufrieden sind, bestimmen wir die Stückzahlen, die Farben, bestätigen die Zeichnungen und Spezifikationen und warten bis zur Lieferung in der nächsten Saison...

Viel Spaß beim Stöbern in unserem reichhaltigen Angebot wünscht
Ihnen Maciej Daszkiewicz (Konstrukteur der FroschRäder)